Toolbox
Downloadkorb (0)
Produkt-Index
Rissband_Article

Schließen von Fassadenrissen

 

Das RÖFIX Rissband bietet eine einzigartige und dauerhafte Lösung zum Schließen und Überarbeiten von dynamischen und nicht strukturellen Fassadenrissen, kann mit einer Armierungsspachtelung kombiniert werden und eignet sich auch für Risse, die breiter als 1 mm sind.

Zu den wesentlichen Eigenschaften des RÖFIX Rissbandes gehören seine Flexibilität, Chemikalienbeständigkeit und wasserdampfdichte Wirkung. Durch das Abdichten von Rissen mit diesem Produkt werden auftretende Spannungen an der Fassade gleichmäßig verteilt und so das Auftreten von neuen Rissen sowie das Eindringen von Wasser und Feuchtigkeit langfristig verhindert.

Die Materialbasis aus Butylkautschuk mit einseitiger Vliesbeschichtung garantiert perfekte Untergrundhaftung und ermöglicht die anschließende Verarbeitung eines mineralischen wasserdampfdurchlässigen Putzes, der mit den bestehenden Untergründen kompatibel ist. Tempereraturbeständigkeit von -30 °C bis +80 °C.

Bei thermisch bedingten Rissen und bei Knirschrissen. Auch als Modellier- und Abdichtungsklebeband für die Fugenausbildung einsetzbar. Insbesondere im Neubau oder der Sanierung zur Überareitung von Bauteilanschlüssen.

Dank diesem innovativen Produkt aus unserer Forschungs- und Entwicklungsabteilung konnten in den vergangenen Jahren die Fassaden an tausenden Gebäuden saniert werden. Egal ob Einfamilienhäuser oder große Kondominien: Die zuverlässigen und hervorragenden Ergebnisse sprechen für sich.

striscia4_News

striscia5_News

Das RÖFIX Rissband überzeugt durch seine einfache und schnelle Verarbeitung: Die Untergründe vor Anbringung des RÖFIX Rissbandes trocken abkehren. Nicht geeignet auf Lackfarben, sowie Gips- oder Holzuntergründen. Lose oder absandende Untergründe sind vor dem Aufkleben des RÖFIX Rissbandes mit passendem RÖFIX Tiefgrund zu verfestigen. Danach wird das Trennpapier im Winkel etwa 30° abgezogen und anschliessend das RÖFIX Rissband kräftig angerollt. Beim Überkleben der vorhandenen Risse ist darauf zu achten, dass das RÖFIX Rissband exakt dem Rissverlauf folgt. Der Riss soll sich möglichst mittig unterhalb des Bandes befinden. Falls erforderlich, das Band so abschneiden und wieder anlegen, dass es entsprechend dem Rissverlauf verlegt werden kann. Eine Armierungsspachtelung, z.B. mit RÖFIX Renoplus® und RÖFIX P50 Armierungsgewebe, vervollständigt dieses funktionelle und langlebige System!