Toolbox
Downloadkorb (0)
Produkt-Index
450x280_Veranstaltungen_Schulung Wildbach

RÖFIX und BETON EISACK schulen Mitarbeiter der Autonomen Provinz Bozen, Abteilung 30, Wasserschutzbauten

 

An das Bauen werden heute hohe Anforderungen gestellt. Von Bauherren und Behörden, von der Umwelt und der wirtschaftlichen Entwicklung. Diese Anforderungen sind am Bau, dort speziell im Bereich Beton besonders hoch. Wir haben es hier mit einer Vielzahl an Normen und Anwendungs-Möglichkeiten im Bereich des gewerblichen, landwirtschaftlichen, hochalpinen und privaten zu tun. Experten auf diesem Gebiet sind die Firma RÖFIX aus Partschins, ein bekannter Anbieter von Komplettlösungen für den Bau und die Firma BETON EISACK, der Südtiroler Marktführer in der Herstellung und Lieferung von Fertigbeton in allen Expositions- und Festigkeitsklassen.

Seit einem Jahr treten diese beiden Unternehmen gemeinsam auf dem Südtiroler Markt  im Bereich der Trockenbetone auf. Zwei innovative, erfahrene und führende Unternehmen aus Südtirol, bündeln ihre Produktionserfahrung und Produktserviceleistungen und erhöhen den Qualitätsstandard in der Herstellung und Anwendung von Spezial-Betonen.
Um diesen hohen Qualitätsstandard auch den Mitarbeitern der Autonomen Provinz Bozen, Abteilung 30, Wasserschutzbauten näherzubringen, veranstalteten die beiden Unternehmen am Freitag, den 16. November auf dem Firmengelände der Firma BETON EISACK in Klausen eine Schulung und Produktvorführung. Ca. 20 Landesbedienstete aus ganz Südtirol wurden von BETON EISACK Geschäftsführer Werner Kusstatscher und RÖFIX-Marketingleiter Benno Pamer begrüßt, bevor Ihnen Kurt Kutscher, Produktmanager im Bereich Beton der Firma RÖFIX einen ausführlichen theoretischen Hintergrund des Produktbereiches Trockenspritzbeton vermittelte.

Spritzbeton ist ein Beton, der in einer geschlossenen Rohr- oder Schlauchleitung zur Einbaustelle gefördert wird und dort aus einer Spritzdüse pneumatisch aufgetragen und durch die Aufprallenergie verdichtet wird. Spritzbeton ist aus den vorgesehenen Betonbestandteilen (Zement, Zusatzstoffe, Spritzbindemittel, Gesteinskörnungen, Fasern, Wasser und Zusatzmittel) so zusammen zu setzen, dass unter den zu erwartenden Verhältnissen auf der Baustelle ein fachgerechtes Auftragen  möglich ist und die geforderten Eigenschaften mit Sicherheit erreicht werden.

Fritz Egger, Experte für die Verarbeitungsmaschine ALIVA erläuterte den anwesenden Technikern Tipps und Tricks für das richtige Bedienen der Spritzbetonmaschine, ehe die anwesenden Landesbediensteten selbst Hand anlegen durften und unter Anleitung von RÖFIX -Techniker Reinhold Auer die optimale Technik des  Aufbringens von Trockenspritzbeton üben konnten.

Solche Schulungen sollen dazu beitragen, die  Qualität am Bau durch Einsatz innovativer Produkte und Technologien zu erhöhen. Die Firmen RÖFIX und BETON EISACK bieten so die Möglichkeit, das fachgerechte Anwenden zu erlernen und somit eine qualitativ hochwertige Arbeit zu garantieren.

Schulung Wildbachverbauung 626,04 kB

300x300_Veranstaltungen_Schulung Wildbach-01

300x300_Veranstaltungen_Schulung Wildbach-02

300x300_Veranstaltungen_Schulung Wildbach-03