Toolbox
Downloadkorb (0)
Produkt-Index
Verwaltungsgebäude_Article

Das Vorhaben in Partschins nimmt Form an

 

Anfang 2018 beginnen die Bauarbeiten am neuen Hauptsitz RÖFIX Italien in Partschins (BZ). Im Interview Dr. Wolfgang Brenner, Geschäftsführer RÖFIX Italien.

Was waren die Gründe für die Entscheidung zum Bau eines neuen Firmensitzes?

Im Laufe der Jahre hat sich das Unternehmen stark entwickelt und deshalb brauchen wir eine entsprechende Erneuerung unserer Gebäude. Nicht zuletzt um der gestiegenen Anzahl an Mitarbeitern gerecht zu werden. Der aktuelle Sitz stammt aus dem Jahr 1982 und jetzt ist definitiv der Zeitpunkt gekommen, um die Büros zu modernisieren. Im neuen Gebäude werden die Büros von Geschäftsführung, Marketing, Verkauf und Verwaltung zusammengelegt. Im Moment sind diese noch alle separat. Außerdem muss das Lager vergrößert werden. Hierfür werden wir bereits bestehende Strukturen nutzen.

Wie sieht der Zeitplan für die Bauarbeiten aus?

Die Arbeiten an dem neuen Gebäude beginnen im Februar 2018. Wir haben einen straffen Zeitplan: Das Projekt wurde vor ein paar Monaten von der Gemeinde Partschins genehmigt und erst vor wenigen Wochen haben wir die Baukonzession erhalten. Wir haben maximal eineinhalb Jahre Bauzeit veranschlagt und rechnen damit, dass wir den neuen Firmensitz bis spätestens Juni 2019 einweihen können.

Verraten sie uns vorab etwas zu den Kernpunkten des Bauprojekts?

Der Plan zu dem Projekt stammt von Architekt Harald Stuppner vom Architekturbüro Stuppner-Unterweger in Meran. Das neue Gebäude sieht ein Volumen von 3.900 m³ und eine Fläche von 950 m² für die Büros vor. Diese verteilen sich auf den ersten und zweiten Stock. Die Fassade des Erdgeschosses ist eine Mischung aus Glas und Mauerwerk mit Effektbeschichtung, während die Frontansicht der beiden oberen Stockwerke durch Einbuchtungen für die Fensterelemente unterbrochen sind. Die Außenfassade ist in einem cremefarbenen Ton gehalten und ihre unterschiedlich gestaltete Oberflächenstruktur lässt viel Raum für alle Arten von Design-Möglichkeiten. Die Fenster Einbuchtungen werden außerdem in wärmeren Schattierungen farblich abgesetzt. Kurz gesagt, wird das neue Gebäude eine Art Katalog unserer Ober- und Deckputze in Originalform.